Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen finden Sie unter Privacy Policy
Warenkorb
0 Artikel für €0
Ihr Warenkorb ist leer.
Suchen Sie nach Bare-Metal?

Fallstudie: Tempesta

Tempesta FW ist ein in Linux intergierter Open-Source Application-Delivery-Controller (ADC), der schnelle Beschleunigung von Web-Inhalten und den Schutz von Web-Applikationen bietet. Er ist in den TCP/IP-Stack von Linux integriert, um eine bessere und stabilere Leistung im Verhältnis zu gewöhnlichen modernen HTTP-Beschleunigern und Load-Balancern zu erreichen. Außerdem bietet er dieselbe Benutzererfahrung wie normale Linux-Installationen, d. h. er kann auf fast jedem Server installiert werden und ist leichter zu nutzen als Hardwaregeräte.

Gegründet: 2014
Branche: IT
Schlüsselpersonen: Alexander Krizhanovsky
Angestellte: 15
Hauptsitz: 1001 4th Avenue, #3200 Seattle, WA 98154
Website: www.tempesta-tech.com
Kontaktdaten: +1 206 801 6131 oder info@tempesta-tech.com
Die Herausforderung.

Da wir Application Delivery Controller (ADC) für den Linux-Kernel entwickeln, bestand die anfängliche Herausforderung darin, dedizierte Server zu finden, die die Möglichkeit bieten, einen modifizierten Linux-Kernel zu implementieren und Leistungsmaßstäbe für unser Projekt durchzuführen. Wir haben Cherry Servers gebeten, eine Testumgebung mit hoher Leistungsfähigkeit für uns zu errichten, damit wir an unserem APC Leistungsmessungstests durchführen können.

Die Testumgebung war sehr anfällig auf Netzwerklatenz, also mussten wir sie soweit wie möglich minimieren, um eine möglichst schnelle Kommunikation zwischen den Servern in der Testumgebung zu erreichen. Ohne eine geeignete Testumgebung hätten wir keine ausreichend guten Leistungsergebnisse unseres APC zeigen können.

Wir mussten unseren Leistungstest schnellstmöglich abschließen, und wir haben eine anständige Verfügbarkeit, guten Kundendienst, ein stabiles Netzwerk und Möglichkeiten für benutzerdefinierte Servereinstellungen von unserem neuen Anbieter erwartet. Die Manager und Ingenieure von Cherry Servers haben schnelle und professionelle Arbeit geleistet und uns überzeugt, dass wir die erforderliche Testumgebung mit allen geforderten Eigenschaften reibungslos bekommen werden.


Die Lösung

Obgleich unsere Aufbauphase recht problematisch war und wir zu Beginn einige Netzwerkverzögerungen hatten, haben die Ingenieure von Cherry Servers intensiv gearbeitet, um uns bei der Lösung des Problems zu helfen. Nachdem die Konfigurationseinstellungen unseres Betriebssystems geändert wurden, konnten wir endlich unsere Leistungstests beginnen. Als Ergebnis unserer fruchtbaren Zusammenarbeit haben wir schließlich eine hervorragende Testumgebung bei Cherry Servers erhalten, und das Unternehmen erwies sich als zuverlässiger Partner.

Für die Zukunft planen wir zusätzliche Vergleichstests für große Applikationen durch die Emulation schwerer DDoS-Angriffe, um zu zeigen, wie effektiv unsere Lösung gegen massive und komplexe Angriffe schützen kann.